Storytelling- Projekt sucht Mitstreiter_innen: „Kohle – endlich Geschichte(n)“

Jeden Tag hören und erzählen wir Geschichten. Geschichten bewegen uns, denn sie sind die Grundlage unseres Denkens und unserer Kommunikation. Diese Kraft nutzend hat das Beehive Collective aus den USA das „The True Cost of Coal”-Projekt ins Leben gerufen. Ein “story based” Bildungsformat, das anhand von lebensnahen Erzählungen die Folgen des Kohleabbaus veranschaulicht, den vielfältigen Widerstand illustriert und die Möglichkeiten eines nachhaltigen Zusammenlebens greifbar macht.

Dazu wurde ein 5 x 2,50 Meter großes Mosaikposter geschaffen, das hunderte von Geschichten anhand von Tiergrafiken zeigt. Diese Geschichten reichen von der Entstehung der Kohle über die Industrialisierung, dem historischen und modernen Bergbau sowie dessen Folgen bis hin zum Widerstand dagegen und den Perspektiven einer Lebensweise ohne fossile Energieträger. Diese kunst- und geschichtenbasierte Grafikkampagne wird von engagierten Menschen weltweit genutzt, um Bildungsveranstaltungen zu Kohleabbau und -verbrennung interaktiv und faszinierend zu gestalten. Die Rolle der Kohle in der modernen Gesellschaft kann dabei mit verschiedensten Themen verbunden werden: z. B. globale Ungleichheit und Kolonialisierung, moderne (Konsum-)Gesellschaft, lokaler Widerstand und globale Klimagerechtigkeitsbewegung sowie gesellschaftliche Alternativen und Perspektiven.

Von diesem Projekt inspiriert soll nun auch hierzulande etwas Ähnliches entstehen. Ob das Ganze ein deutschsprachiger Ableger oder eine komplette Neuschöpfung wird, steht noch nicht fest und kann von dir mitgestaltet werden. Feststeht: Auch bei uns gibt es genug Geschichten, die erzählt werden wollen!

Solche Erzählungen vom Leben am Rande des Tagebaus (im Rheinland und der Lausitz) und dem dortigen Widerstand wurden in Form von Interviews gesammelt und warten nur darauf “weiterverarbeitet” zu werden. Momentan suchen wir noch Menschen, die Lust haben daran mitzuwirken. Dabei ist egal, ob dir viel oder wenig Zeit zur Verfügung steht. Es gibt Aufgaben für jeden, z. B. bei der Inventarisierung der Audioaufnahmen von den Interviews mithelfen… und/oder in baldiger Zukunft gemeinsam auf einem Storytelling-Workshop bewegende Narrative entwickeln.

Wenn du Interesse hast, melde dich bei: julianbleh@posteo.de

Liebe Grüße,

Alex, Julian und Maxie